Das Projekt „Die vergessenen Samos-Hunde“

Kater Filou

Kater Filou

Beruflich bin ich bei aixigo überwiegend mit Orga-Themen, Recruitung und Personalmarketing beschäftigt. Meine Freizeit gehört jedoch den Tieren. Unser Zuhause teilen wir mit Bora (einer Boxermischlingshündin) und Filou (dem Kater aus der Nachbarschaft, der nicht mehr gehen wollte…). Zusätzlich kümmere ich mich täglich um Streunerkatzen im Dorf. Eine Katzenhütte für die kalten und nassen Tage haben sie auch bekommen.

Die vergessenen Samos-Hunde_HHrkdQAfca_dOIAls wir mit Bora beim Tierarzt waren, bin ich über einen ausliegenden Flyer auf die Tierhilfe Belgien aufmerksam geworden. Sie haben seit diesem Jahr ein neues Projekt „Die vergessenen Samos-Hunde“. Samos ist ein griechische Insel. Ein einziger Mann (Spyros) kümmert sich hier im Norden der Insel täglich um ca. 170 Hunde! Er widmet seine ganze Kraft und Zeit den Tieren. Die Hunde und auch einige Katzen leben in zwei Sheltern. Zusätzlich versorgt und füttert Spyros nachts noch Strassenhunde; hilft ihnen bei Verletzungen und kümmert sich um gefundene Welpen. Spyros hat meinen vollen Respekt! Ich unterstütze dieses Projekt von Anfang an mit.

Futter war von der ersten Stunde an, DAS große Thema. Die Tiere haben oft hungern müssen. Ich habe Futter von Deutschland aus direkt zu Spyros geschickt. Aber um täglich 170 Hunde satt zu bekommen, braucht der Verein tatkräftige Unterstützung. Das Projekt „Die vergessenen Samos-Hunde“ habe ich im Sommer beim Tierschutz-Shop angemeldet. Der Tierschutz-Shop startet regelmäßig Spendenaufrufe für Tiere in Not. Die Samos-Hunde wurden zum Verein des Monats August gekürt, jipiii! Es sind sage und schreibe 21 Paletten (á 700 kg) Futter zusammengekommen. Das war ein riesen Erfolg und ich – total happy!

Zarulis

Patenhund Zarulis

Ich habe auch einen Hund adoptiert. Für 25 EUR kann man einem Hund pro Monat mit Futter und Medikamenten unterstützen. Von Zarulis♥ bin ich sozusagen die Patentante. 😉

Jetzt heisst es die Shelter winterfest zu machen. Es müssen winterfeste Hundeschlafplätze gebaut werden. Ich habe meine Familie aufgerufen, mir nichts zum Geburtstag zu
schenken, sondern für die Samos-Hunde zu sammeln. Der erste von drei Schlafplätzen kann somit gebaut werden. Das Material ist gekauft und in den nächsten Tagen geht es mit dem Bau los. Ich bin gespannt….

Für Interessierte! Hier findet Ihr alles zu den Samos-Hunden.

Cornelia Neise

[huge_it_gallery id=“6″]

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Dieser selbstlose Einsatz für die vergessenen Tiere nötigt einem größten Respekt ab.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.