Führen mit Hirn!

Führen mit Hirn!

„Was für Bücher liest Du da eigentlich immer?“ Diese Frage bekomme ich häufiger zu hören. Tatsächlich stapeln sich auf meinem Schreibtisch immer mal wieder ein paar Bücher unterschiedlichster Couleur, die ich gerne lesen würde. Selten gelingt mir das direkt. Zuletzt kamen dazu: „Accelerate“ vom Change-Guru John P. Kotter oder „Komplexithoden“ von Niels Pfläging und Silke Herrmann. Auf dem Stapel lagen bereits das „Praxishandbuch Employer Branding“ oder „Einführung in Systemtheorie und Konstruktivismus“ von Fritz B. Simon. Meist sind es aktuelle Bücher, um neue Methoden kennenzulernen oder Bücher, die mir helfen ein Fachgebiet besser zu verstehen…

Vielleicht käme ich schneller dazu, die Bücher zu lesen, wenn ich „Noch mehr Zeit für das Wesentliche“ von Lothas Seiwert schon verinnerlicht hätte. Wer weiß? Wichtiger war mir jedoch meinen derzeitigen Favoriten „Führen mit Hirn“ von Sebastian Purps-Pardigol zu lesen. Der vielversprechende Untertitel „Mitarbeiter begeistern und Unternehmenserfolg steigern“ war allerdings nicht der Grund, warum ich das Buch direkt lesen wollte. Sebstian Purps-Pardigol kenne ich seit er im Sommer 2013 einen Führungskräfte-Workshop bei aixigo zum Thema „Potentialentfaltung“ gegeben hat. Ich selber habe im gleichen Jahr noch ein Intensiv-Seminar bei ihm besucht, um noch besser zu verstehen, worüber er spricht und schreibt. Die 3 Tage haben sich definitiv gelohnt. Das ist auch ein Grund, warum wir dieses Jahr eine firmeninterne Weiterbildung dazu anbieten werden. Je mehr Menschen verstehen, was „Unternehmen des Gelingens“ auszeichnet, desto besser! „Führen mit Hirn“ ist ein Praxisbuch, die Ergebnisse aus 150 Interviews sind eingeflossen und anhand außerordentlich erfolgreicher Unternehmen beschreibt der Autor wie seine Erkenntnisse aus Hirnforschung, Psychologie und Verhaltensökonomie in der Führung von Mitarbeitern erfolgreich zur Geltung kommen können.

Prof. Dr. Gerald Hüther, einer der bekanntesten Hirnforscher in Deutschland, schreibt dazu: „Vieles von dem, was Sebastian Purps-Pardigol zusammengetragen hat, kannte ich selbst noch nicht. Er ist der Erste, der die Erkenntnisse der modernen Hirnforschung so darstellt und nutzt, wie ich es mir wünsche und wie es kaum einem anderen gelingt. Das Buch liest sich schnell und spannend – ideal für ein langes Wochenende.“

Weitere Informationen und anschauliche Beispiele finden sich unter http://www.kulturwandel.org. Wer mehr über den Autor oder sein Buch erfahren möchte, klickt auf http://sebastian-purps-pardigol.com… oder liest einfach dieses tolle und eingängige Buch. Ihr findet es auf meinem Schreibtisch.

Klaus Stanzick

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.